Mein aktuelles – und irgendwie auch schon sehr altes – Thema sind Gewohnheiten, Routinen und Verhaltensweisen. Genauer gesagt, suche ich ab jetzt Antworten (oder zumindest sachdienliche Hinweise) auf folgende Fragen:

  • Was sind Gewohnheiten, Routinen und Verhaltensweisen eigentlich genau? Wo liegen die Unterschiede, wo die Gemeinsamkeiten?
  • Wie enstehen sie, wie werden sie aufrecht erhalten und wie verschwinden sie wieder? Und wie kann ich das selbst beeinflussen?
  • Was haben Psychologie, Biologie, Neurologie und anderen -ien dazu zu sagen?
  • Spielt meine Persönlichkeit eine Rolle? Meine Werte, meine Überzeugungen, meine Grundannahmen? Und wenn ja, welche?
  • Was kann ich vom Design von Spielen und sozialen Netzwerken lernen?
  • Kann ich etwas von zwanghaftem und suchtartigem Verhalten lernen – sofern es nicht über Drogen entsteht? Also zum Beispiel von Spielsucht?
  • Kann ich etwas vom Entzug, vom Ablegen suchtartigen Verhaltens lernen?
  • Was ich Verhaltensänderungen einfacher machen?
  • Wie kann ich Widerstände gegen Verhaltensänderungen vermindern?
  • Wie entscheide ich mich für Veränderung? Wie kann ich echte Entscheidungen treffen, also solche, die ich dann auch tatsächlich umsetze?
  • Wer beschäftigt sich mit dem Thema wissenschaftlich? Institute, aber auch einzelne Wissenschaftler*innen?
  • Wer hat erfolgreich sein Verhalten geändert? Speziell gegen große innere Widerstände?

Wie gesagt, Fragen über Fragen.

Wenn ihr Antworten habt, hinterlasst sie bitte in den Kommentaren oder wendet euch direkt an mich.

Das gleiche gilt natürlich auch, wenn ihr Vorschläge zu Büchern, Wissensgebieten, Artikel, Videos oder Personen gibt, die mir bei meiner Suche vielleicht weiterhelfen können.

Besten Dank im Voraus!

Du findest diesen Beitrag gut? Oder möchtest mich aus reiner Herzensgüte unterstützen?

Dann hast du mehrere Möglichkeiten, das zu tun:

Abonniere meine Beiträge. Entweder per Mail oder RSS Feed. Beides findest du rechts in der Seitenleiste.

Trag dich in meinen Newsletter ein. Ich weiß zwar noch nicht, wann und wie häufig er erscheinen wird – oder was überhaupt drinstehen wird -, aber ich würde mich sehr freuen. Und hier kannst du ihn abonnieren.

Schreib einen Kommentar. Ich freue mich über Anmerkungen, Fragen, Ergänzungen, ja sogar Korrekturen. Ich hoffe nämlich, dass hier eine kleine Gemeinschaft rund um „meine“ Themen entstehen wird.

Teile diesen Artikel. Egal, ob mit Freunden oder Feinden. Z.B. per Facebook, Twitter, LinkedIn, XING, WhatsApp oder E-Mail.