Das Zitat im Titel ist einer meiner Lieblingsaphorismen und begleitet mich seit mindestens zwanzig Jahren. Es stammt von George Box, einem Statistiker. Ich bin dem Zitat als erstes im Buch „Gesammelte Gründe, warum alles schiefgeht, was schiefgehen kann!“ von Arthur Bloch begegnet.

Aber warum dieses Zitat als Slogan für Aus der Null? Ganz einfach: Dieser Spruch trifft grundsätzlich auf alle statistischen und wissenschaftlichen Modelle zu. Und gerade, wenn wir mit Menschen zu tun haben oder über Menschen reden, finde ich es extrem wichtig, sich nicht auf eine einzige Erklärungsweise für Handlungen zu versteifen.

Wir neigen gerne dazu, uns auf unsere Lieblingstheorien zu stützen und alles durch diese Linsen zu interpretieren und/oder als Beweis für unsere Lieblingstheorien zu sehen.
(Ich werde bestimmt irgendwann noch mal was zu diesem Bestätigungsfehler (engl. Confirmation Bias) schreiben. Bis dahin könnt ihr, falls es euch interessiert, ja mit den Wikipediaartikeln in den Quellen anfangen.)

Persönlich denke ich aber, dass gerade wir alle, die im Bereich Bildung, Personal, Führung und Management unterwegs sind, sich dieses Zitat immer mal wieder vor Augen und Ohren führen sollten. Vielleicht hilft es uns dabei, neue Perspektiven zu finden. Und vielleicht sind diese neuen Perspektiven ja sogar hilfreich 😉

Meine Frage, oder besser Fragen, an euch: Seid ihr selber schon mal in die Falle des Bestätigungsfehlers getappt? Und habt ihr selber Zitate, Sprüche oder Aphorismen, die euch schon länger begleiten?

Quellen

Du findest diesen Beitrag gut? Oder möchtest mich aus reiner Herzensgüte unterstützen?

Dann hast du mehrere Möglichkeiten, das zu tun:

Abonniere meine Beiträge. Entweder per Mail oder RSS Feed. Beides findest du rechts in der Seitenleiste.

Trag dich in meinen Newsletter ein. Ich weiß zwar noch nicht, wann und wie häufig er erscheinen wird – oder was überhaupt drinstehen wird -, aber ich würde mich sehr freuen. Und hier kannst du ihn abonnieren.

Schreib einen Kommentar. Ich freue mich über Anmerkungen, Fragen, Ergänzungen, ja sogar Korrekturen. Ich hoffe nämlich, dass hier eine kleine Gemeinschaft rund um „meine“ Themen entstehen wird.

Teile diesen Artikel. Egal, ob mit Freunden oder Feinden. Z.B. per Facebook, Twitter, LinkedIn, XING, WhatsApp oder E-Mail.